0
 

Informationen


ALLGEMEIN

Broschüre "Pflegebedürftig - was tun?"
Eine Information für pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige, herausgegeben von "Der Paritätische" Gesamtverband.
Broschüre: Pflegebedürftig - Was tun?
(ca. 1.5 MByte)
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung
Jeder Mensch möchte, dass in Situationen, in denen er auf Grund einer Krankheit, Behinderung oder Alter nicht mehr selbst entscheiden kann, trotzdem seine eigenen Wünsche zur Lebensgestaltung berücksichtigt werden.

Es gibt eine Vielzahl an Vorlagen von Behörden, Verbänden, Kirchen, usw.
Wir stellen Ihnen hier eine von uns ausgewählte Form zum Herunterladen zur Verfügung.
Sie werden verstehen, dass wir Ihnen die nachstehenden Dokumente ohne Gewähr und ohne Rechtsverpflichtung zu Ihrer Nutzung überlassen.

Vorsorgevollmacht
Die Vorsorgevollmacht ist ein Dokument, mit dem Sie eine Person ihres Vertrauens bevollmächtigen, Ihre Angelegenheiten zu regeln, wenn Sie selbst dazu nicht mehr in der Lage sind. Mit der Vollmacht können einzelne oder mehrere Bereiche abgedeckt werden, z.B. Gesundheit, Vermögen, Behörden, Aufenthalt, Post und Fernverkehr. Die bevollmächtigte Person kann sofort für Sie handeln und steht nicht unter gerichtlicher Kontrolle.

Die Vorsorgevollmacht sollte ca. alle 2 Jahre aktualisiert werden.
Vorsorgevollmacht
(ca. 726.5 kByte)

Betreuungsverfügung
Mit der Betreuungsverfügung können Sie eine Person namentlich benennen, die Ihre rechtliche Betreuung übernehmen soll, wenn Sie ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbst erledigen können und keine Vorsorgevollmacht erstellt haben. Die vorgeschlagene Person wird zuerst von einem Richter auf die Eignung überprüft, bevor sie für Sie entscheiden darf, und auch vom Gericht überwacht.
Betreuungsverfügung
(ca. 632.3 kByte)

LOHFELDEN


KARBEN


BAD EMSTAL

Seitenanfang
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN